Verkehrsordnung

Für seine Landschaftsaufnahmen steigt der Fotograf Bernd Uhde in den Helikopter. Aus der Senkrechten entstehen so abstrakte Fotografien, die eher an Gemälde erinnern.

Grafische Formen: Der Fotograf Bernd Uhde sucht und findet sie auf Straßen, Rennstrecken oder menschenleeren Parkplätzen. Seine Arbeiten sind Luftaufnahmen, auf denen sich Autos, Straßen und Markierungen wie Ornamente und Muster über die Leinwand ziehen. Bei genauem Hinsehen füllen sie sich mit gegenständlichen Inhalten, zeigen urbane Terrains und kultivierte Landschaften. Dem Fotokünstler geht es um die Verflechtung von Fotografie und Malerei: „Ich treibe die Bilder in die Abstraktion“, sagt Uhde. „Dabei müssen sie immer etwas Grafisches, Malerisches haben.“ Mit der abstrakten Luftfotografie hat sich der international ausgezeichnete Fotograf eine Nische geschaffen und sich in ihr herrlich breitgemacht. Diese Serie entstand 2006 für das ADAC Fahrsicherheitszentrum Lüneburg.

Text: Nicole Thesen  (Zimmermann Editorial)

Foto: Bernd Uhde

Empfohlene Beiträge