Mit dem Traumauto über den BILSTER BERG

Für den Auto-Enthusiasten Max Eberhardt sind Tuning-Treffen, Automessen, Autorennen und Rennstrecken aus seinem Alltag nicht weg zu denken. Auch die Bildbearbeitung und das Illustrieren von Fahrzeugen gehören zu seinen Hobbys. Zurzeit lebt er in einer Wohngemeinschaft mit vier Mitbewohnern in Zwickau, da er seit seiner Geburt an der Muskelerkrankung „Muskeldystrophie Duchenne“ erkrankt ist.

Die Muskeldystrophie Duchenne, auch Duchenne-Muskeldystrophie (DMD) genannt, ist selten, aber die häufigste fortschreitende Muskelerkrankung im Kindesalter: Sie betrifft fast ausschließlich Jungen. Ursache ist ein Gendefekt, der zu einer zunehmenden Muskelschwäche führt, die meist schon im Verlauf des ersten Lebensjahres auffällt. DMD ist nicht heilbar, ihr Fortschreiten kann aber bei frühzeitiger Diagnose verlangsamt werden.

„Solange ich denken kann habe ich eine sehr große Leidenschaft zu Autos. Ich bin seit meinem 10. Lebensjahr auf den Rollstuhl angewiesen, was mich nicht davon abhält mein Hobby zum Automobil zu leben“, so Max Eberhardt.

Ein paar Runden über den BILSTER BERG fahren ─ ein Erlebnis das für den gebürtigen Marienberger war wurde. Am 13.08.2022 wurde er eingeladen, sein Hobby zum Automobil auf dem BILSTER BERG zu erleben. Als Beifahrer im Lamborghini Huracan STO fuhr er, gemeinsam mit Andreas Reibchen als Fahrer, über die anspruchsvolle Strecke. Sein Fazit: „Es war eine sehr gelungene und schöne Erfahrung, in so einem genialen Auto der Marke Lamborghini, einmal das Gefühl von Freiheit zu fühlen, beim Gas geben auf dem BILSTER BERG. An dieser Stelle ein riesiges DANKESCHÖN an Andreas Reibchen und das Team vom BILSTER BERG diesen Traum ermöglicht zu haben“.

Recent Posts