Testtage Tourenwagen Legenden: Ein legendärer Zwerg zu Gast am BILSTER BERG

Die Rennserie „Tourenwagen Legenden“ wurde im Januar 2019 durch den Oldenburger Kaufmann und DSK-Fairnesspreisträger Jörg Hatscher gegründet.

Die Rennserie zeichnet sich vor allem durch fairen Motorsport im familiären Umfeld aus. Dabei sollen möglichst nur Fahrzeuge aus dem Zeitraum der früheren DTM bis zur ITC-Zeit mitfahren. Zur Abrundung der Fahrzeugpalette sind zudem die schnellen und technisch anspruchsvollen Fahrzeuge der Supertourenwagen-Zeit zugelassen.

„Racing with friends“ ist nicht nur ein Werbespruch, es ist das Leitmotiv der Rennserie. Eine schlanke Organisation, professionelle Abwicklung und nah am Sportler sein, sind das Mantra des nur vierköpfigen Organisations-Teams!

Norbert Heisterkamp, im richtigen Leben Schauspieler, nimmt seit diesem Jahr als Gastfahrer an der Serie teil. Wir sprachen mit ihm während der Testtage der Tourenwagen Legenden, die an einem Wochenende im vergangenen März am BILSTER BERG stattfanden.

Herr Heisterkamp, wie kamen Sie auf die Idee, bei den Tourenwagen Legenden mitzufahren?

Letztes Jahr bin ich der Einladung eines Freundes gefolgt, der mich zu einer Rennveranstaltung von Volkswagen nach Oschersleben eingeladen hat. Während er mir von der Veranstaltung erzählte, dachte ich sofort an früher und hatte gleich wieder Lust mitzumachen. In jüngeren Jahren habe ich nämlich 10 Jahre bei Bergrennen ein Renntaxi gefahren, brauchte danach allerdings eine Pause. Ganz ohne Benzin ging es dann aber nicht, deswegen habe ich mich sehr über die Einladung nach Oschersleben gefreut. Als ich dort durch die Startaufstellung lief, bekam ich Gänsehaut. Die Autos dort zu sehen, hat mich unfassbar glücklich gemacht. Bei Thorsten Stadler, einem der Teilnehmer, hielt ich kurz inne und fragte ihn, was ich tun müsse, damit er aus dem Auto aussteigt und ich mich reinsetzen darf. Das war mein erster richtiger Kontakt zu den Tourenwagen Legenden.

Was gefällt Ihnen am BILSTER BERG?

Ich finde, dass die Strecke hervorragend mit der Landschaft in Einklang gebracht wurde. Und mir gefällt die penible Sauberkeit; ich selbst bin zuhause genauso. Außerdem sind die Menschen sehr nett und die Stimmung ist gut: „Das liebe ich, wenn ich hier bin.“

Sind Sie schon selber hier gefahren?

Ja, bin ich. Das erste Mal, als ich hier gefahren bin, habe ich einen Porsche GT3 Test mit Altfried Heger gemacht. In Gedanken bleibt mir immer das Gefühl, wenn man die Mausefalle herunterfährt und leichte Schnappatmungen bekommt. Alles Indizien für eine tolle Rennstrecke.

Falls Sie auch schon auf anderen Strecken gefahren sind, was ist der Unterschied zwischen diesen und dem BILSTER BERG?

Ich bin schon die Nordschleife gefahren, und auch die ist sehr anspruchsvoll, wie ich finde. Aber der BILSTER BERG steht ihr da in nichts nach, außer in der Länge.

Was reizt Sie am Motorsport? Sehen wir Sie jetzt häufiger auf der Strecke?

Ich hoffe sehr, dass wir uns nun häufiger sehen! Schon als kleiner Junge war ich sehr motorsport-affin. In meiner Jugend waren die Autos Kult, die nun bei den Tourenwagen Legenden mitfahren, ein tolles Gefühl. Die Motorsportaffinität habe ich von meinem Opa geerbt, der konnte von Rennen nie genug bekommen.

In meinem Kinderzimmer waren die Wände voll gekleistert mit Postern von Toni Mang. Mein Vater sagte immer: „Bei dem Jungen müssen wir nichts tapezieren, der klebt sowieso alles mit Motorsport-Postern zu.“ Später habe ich Schlosser und Elektriker gelernt. Irgendwann habe ich dann den Schritt zum Stuntman gewagt und den Beruf weiterverfolgt. Am Anfang habe ich viel für die Verkehrssendung ‚Der 7. Sinn‘ gearbeitet, dort haben wir viele Autounfälle und Überschläge gefilmt. Die Autoaffinität war also immer gegeben und ich bin sehr glücklich, dass ich jetzt nochmal die Gelegenheit habe, mehr in die Thematik reinzuschnuppern.

Welche weiteren Projekte bzw. Ziele haben Sie in diesem Bereich?

Ich würde bei den Tourenwagen Legenden gerne eine ganze Saison mitfahren, um so viele Rennstrecken wie möglich kennenzulernen. Thorsten Stadler unterstützt mich tatkräftig bei diesem Projekt! Selbst gefahren bin ich erst auf dem Hockenheimring, Nürburgring, in Oschersleben und am BILSTER BERG.

Sehen wir Sie bald wieder am BILSTER BERG?

Da gehe ich ganz stark von aus!

https://www.norbertheisterkamp.de/

Außerdem ist er einer der Gäste in der Talkrunde am BILSTER BERG “Cars ‘n’ Faces”: https://www.youtube.com/watch?v=CW_ZpSC_1mI&t=66s

Recent Posts

By using this website, you agree to the use of cookies.More information Agree